Pfand bei Europaletten – das steckt dahinter

Schrauber.net

pfand bei europaletten

Paletten sind mehrfach verwendbar und dementsprechend besonders umweltfreundlich. Gebrauchte Paletten sind in der Regel teurer als neue Ware.
Beim Handel wird üblicherweise ein Pfand für Europaletten hinterlegt. Das liegt an der Wiederverwendbarkeit der Holzpaletten.

Wie das Pfandsystem funktioniert und was Du wissen musst, erfährst Du in diesem Beitrag.

Die Besonderheit der Europaletten

Europaletten werden vielseitig genutzt. Ob beim Transport von unterschiedlichen Waren oder als moderne Möbelstücke – Paletten sind heutzutage unverzichtbar.

Der Vorteil von Europaletten ist, dass sie mehrfach verwendet werden können. Das macht sie besonders umweltfreundlich.

Europaletten haben einen eigenen Wert. Der Neupreis ist um einiges niedriger als der Preis von gebrauchten Paletten. Das liegt an der mehrfachen Verwendung. Das ist auch der Grund, weshalb für Europaletten ein Pfandsystem entwickelt wurde.

Das Pfandsystem von Europaletten

Neue Europaletten kosten im Schnitt 10 Euro. Gebrauchte Paletten haben hingegen einen Wert, der doppelt so hoch oder höher ist. Woran liegt das?

Die Person, die Dir die gebrauchten Paletten übergibt, kann einen Pfand von bis zu 30 Euro verlangen. Klingt unlogisch? Ist es aber nicht.
Obgleich die Paletten gebraucht sind, wird mehr Geld verlangt, als bei neuen Holzpaletten. Das liegt an dem Pfandsystem. Dieses System ist vergleichbar mit dem von Plastikflaschen.

Wenn Du Dir Paletten bei einem Händler ausleihst, nimmt dieser einen bestimmten Pfandwert. Du kannst Die Ware für einen gewissen Zeitraum behalten, bevor Du sie wieder an den Händler übergibst. Sobald Du die Paletten abgibst, bekommst Du den gezahlten Pfand zurück.

Doch wie wird der hohe Pfandwert begründet? Damit soll verhindert werden, dass der Kunde die Paletten beschädigt zurückgibt. Diese sollen mehrfach verwendet werden und mithilfe des hohen Pfandpreises, wird ein Missbrauch verhindert. So bleiben die Paletten langlebig und können viele Male verliehen und genutzt werden.

Siehe auch  10 kreative Bastelideen mit Kastanien: Die Kunst des Bastelns mit den Edelsteinen der Natur

Zwei Systeme beim Tausch von Europaletten

Kommt es zu einem Tausch von Europaletten, gibt es zwei unterschiedliche Systeme.

Das Kölner System

Beim Kölner System werden Paletten direkt getauscht. Dabei wird die Menge der Paletten gegen die exakte Menge der anderen Paletten getauscht. In diesem Fall wird kein Pfand genommen, da sich bei der Menge der getauschten Europaletten nichts verändert.
Die Bedingung bei diesem Tausch-System ist, dass die Paletten die gleichen Anforderungen aufweisen.

Das Bonner System

Bei dem Bonner System läuft der Tausch etwas anders ab. Die Paletten werden nicht gegen die gleiche Anzahl anderer Paletten getauscht. Hier werden sie in einer bestimmten Menge zur Verfügung gestellt.
Der Kunde, der die Ware in Anspruch nimmt, kann diese für einen gewissen Zeitraum behalten. Nach dieser Zeit werden die Paletten wieder unbeschädigt abgegeben.
In diesem Fall wird von dem Kund ein Pfand verlangt. Der verhindert, dass der Kunde die Paletten beschädigt zurückgibt. Sind die Europaletten bei der Rückgabe in einem einwandfreien Zustand, bekommt der Kunde den Pfand zurück.

Paletten kaufen oder ausleihen?

Ob eine Pfandleihe für Dich in Frage kommt, ist davon abhängig, wofür Du die Paletten benötigst.

Sofern Du sie für einen einmaligen Gebrauch nutzen willst, lohnt sich das Ausleihen von Paletten. Wenn Du diese anschließend nicht mehr benötigst, kannst Du sie einfach zurückgeben und bekommst den bezahlten Pfandpreis ausgezahlt.

Das Ausleihen von Paletten ist zudem besonders umweltschonend. Anstatt neue Paletten zu kaufen, für die bei der Herstellung neue Ressourcen verwendet werden, solltest Du lieber gebrauchte Modelle nutzen.
Diese können mehrfach verwendet werden und stehen nach dem einmaligen Gebrauch nicht im Keller herum.

Siehe auch  DIY-Osterdekorationen: Atemberaubende Osterarrangements mit handgepflückten Zweigen erstellen

Möchtest Du Möbel aus Paletten selbst bauen, solltest Du die Europaletten natürlich kaufen. So entfällt der teure Pfand.
Ob Du Dich in diesem Fall für gebrauchte Paletten entscheidest oder neue Modelle, ist Dir überlassen. Das ist eine Frage des Geschmacks. Neue Paletten sind in der Anschaffung günstig. Den besonderen Charme bekommen sie allerdings erst, wenn sie gebraucht sind.

FAQ zum Thema Pfand bei Europaletten

Wofür ist der Pfand bei Europaletten?

Europaletten können ausgeliehen werden. Damit die Europaletten unbeschädigt zurückgegeben werden, nimmt der Händler einen Pfand vom Käufer.

Warum ist der Pfand bei Europaletten so hoch?

Europaletten sind besonders umweltfreundlich, da sie mehrfach verwendet werden können. Der Pfand ist bei der Leihgabe sehr hoch, damit ein Missbrauch der Paletten verhindert wird. So wird sichergestellt, dass die Paletten mehrfach genutzt werden können.

Wie teuer ist der Pfand bei Europaletten?

Neue Europaletten kosten im Schnitt 10 Euro. Bei gebrauchten Paletten wird mindestens der doppelte Preis genommen. Man muss im Schnitt mit einem Preis von 25 bis 30 Euro rechnen.

Quellen

Schreibe einen Kommentar