Wenn sich die dunkle Jahreszeit dem Ende entgegen neigt, wird es notwendig, wieder den Gedanken an neue Reifen für die schöneren Monate zu denken. Die große Auswahl für Reifen macht es da nicht unbedingt einfacher, bietet aber gleichzeitig natürlich die große Chance, wirklich optimale Reifen für sich und eine sichere Fahrt zu finden.

Die Suche nach den optimalen Reifen sollte dabei immer frühzeitig gestartet werden, bevor die große Nachfrage startet und auch um von verschiedenen Sonderangeboten profitieren zu können. Dabei bilden Michelin Sommerreifen immer eine gute Wahl, weswegen in den folgenden Abschnitten gezielt auch auf dieses Unternehmen eingegangen wird. Zudem erhältst Du wichtige Informationen rund um das Thema Reifenwechsel, um jederzeit und umfassend informiert zu sein.

Top 3 Michelin Sommerreifen

Damit die Auswahl leichter fällt oder Du bei dem sehr großen Sortiment, das die Marke Michelin anbietet, eine schnelle Entscheidung treffen kannst, werden im Folgenden drei der besten Sommerreifen von Michelin aufgeführt und detailliert beschrieben. Jeder dieser Reifen konnte sich schon mehrfach in einem Michelin Sommerreifen Test beweisen und gilt jederzeit als empfehlenswerte Variante für die gute und sichere Fahrt.

Im Zusammenhang mit den Michelin Sommerreifen sei zum Alter der Reifen gesagt, dass die angebotenen Artikel in der Regel aus der aktuellen Herstellung stammen und damit nicht älter als 36 Monate sind. Aufgrund einer fach- und sachgerechten Lagerung gelten die Reifen bis zu diesem Alter von drei Jahren als fabrikneu, bis zu fünf Jahren sogar als neu. Sollten Sommerreifen von Michelin älter als 3 Jahre sein, werden sie mit der Auszeichnung DOT versehen. Wichtig ist vor einem Kauf auch immer der Blick auf die aktuell verwendeten Reifen, weil diese nicht immer zwingend mit den im Fahrzeugschein angegebenen Daten übereinstimmen.

Michelin Sommerreifen Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
Preis-Tipp
Modell Michelin Pilot Sport 4 Michelin Energy Saver Plus
Hersteller MICHELIN MICHELIN
Ergebnis
Testsieger
Michelin Pilot Sport 4
1,6
Michelin Sommerreifen Test
(01/2021)
Preis-Tipp
Michelin Energy Saver Plus
1,8
Michelin Sommerreifen Test
(01/2021)
Kundenbewertung
Reifendimension
225/40 R18
175/65 R15
Kraftstoffeffizienzklasse
C
C
Nasshaftungsklasse
A
A
Rollgeräusch
71 dB
68 dB
Runflat-Technologie
clear
clear
Tubeless-Reifen
clear
clear
Aquaplaning-Sicherheit
done
done
Versch. Größen
done
done
Vorteile
  • Performance auf nasser und trockener Fahrbahn
  • Geringer Spritverbrauch
  • Verschleiß
  • Geringer Spritverbrauch
  • Recht gut auf trockener Fahrbahn
Nachteile
  • Defizite beim Quer-Aquaplaning
  • Etwas schwächer auf Nässe
Fazit
format_quoteDie besten Reifen für die Mittelklasse
format_quote Lang­le­bi­ger Ener­gie­spar­rei­fen
Angebote

1. Michelin Pilot Sport 4

Die Michelin Sommerreifen Pilot Sport 4 bestechen durch ein attraktives Maß an Reaktivität und eine optimale Kontrolle beim Lenken. Mitverantwortlich dafür ist die so genannte Dynamic Response-Technologie, bei der eine Hybrid-Gürtellage – bestehend aus einer speziellen Mischung aus Aramid und Nylon – für ein hervorragendes Verhalten beim Einlenken sorgt. Das Design und das Profil der Sommerreifen von Michelin sind so durchdacht und reaktiv, dass eine Anpassung an die Straße jederzeit dazu führt, dass eine perfekte Bodenaufstandsfläche entsteht. Zudem sorgen Elastomeren und Silika als Mischung des Gummis dafür, dass auch bei nassen Straßen immer eine optimale Haftung besteht und das Fahren umso sicherer wird. Das wird auch begünstigt durch die tiefen und breiten Rillen im Profil, über die das Wasser immer einfach abgeleitet werden kann.

Im Lieferumfang wirst Du die Michelin Pilot Sport 4 225/40 R18 92ZR Sommerreifen ohne Felge vorfinden, wobei Du immer bei der Auswahl auf die Angabe der gewünschten Menge achten solltest.

  • Kraftstoffeffizienz: C
  • Nasshaftung: A
  • Geräuschemission: 71 db

2. Michelin Energy Saver Plus

Mit diesen Michelin Sommerreifen Energy Saver Plus kannst Du Dich auf eine optimierte Effizienz beim Kraftstoffverbrauch freuen. Zum Vorgängermodell wurde dabei eine Einsparung von bis zu 60 Liter festgestellt, was auf verschiedene Innovationen zurückzuführen ist. Durch das neu entwickelte Profil wird im Gummi weniger Energie entwickelt. Das wird auch gefördert durch die innovative ECO’N’GRIP-Technologie, bei der es auf der Molekulareben in der Mischung des Gummis zu vorteilhaften Verknüpfungen kommt. Zudem befindet sich direkt unter dem Profil eine Untergummilage aus Polymer, welche dazu beiträgt, dass der Rollwiderstand und gleichzeitig der Energieverbrauch geringer wird. Die verbesserte Abrollfläche fördert einen besseren Grip, weil die Aufstandsfläche dieser Sommerreifen von Michelin im Vergleich zum Vorgängermodell um 10 Prozent vergrößert wurde.

Im Lieferumfang wirst Du die Michelin Energy Saver Plus 175/65 R15 84H Sommerreifen ohne Felge vorfinden, wobei Du immer bei der Auswahl auf die Angabe der gewünschten Menge achten solltest.

  • Kraftstoffeffizienz: C
  • Nasshaftung: A
  • Geräuschemission: 68 db

3. Michelin Primacy 3

Diese Michelin Sommerreifen Primacy 3 beeindrucken vor allem durch eine innovative und patentierte neue Gummimischung. Diese führt dazu, dass Du von einem besseren Grip auf der Straße profitierst, ganz unabhängig davon, bei welchen Witterungsbedingungen Du unterwegs bist. Zudem wurde auch das Profil der Reifen überarbeitet und dadurch verfügt der Reifen nun über selbstblockierende Lamellen und den zusätzlichen Vorteil, dass während der Fahrt immer ein direkter Kontakt zwischen Straße und Lauffläche des Rades besteht.

Im Lieferumfang wirst Du die Michelin Primacy 3 235/45 R18 98ZR Sommerreifen ohne Felge vorfinden, wobei Du immer bei der Auswahl auf die Angabe der gewünschten Menge achten solltest.

  • Kraftstoffeffizienz: C
  • Nasshaftung: A
  • Geräuschemission: 71 db
Preis unklar

Über Michelin

Das Unternehmen Michelin blickt auf eine schon über 130 Jahre lange Geschichte und Tradition zurück. Schon immer galt das Hauptaugenmerk der Firma der Herstellung von Reifen, um den Kunden sichere und nachhaltige Lösungen für die Mobilität zu bieten. Dabei werden Reifen sowohl für Pkw und Lkw als auch für Motorräder, Fahrräder sowie für Flugzeuge und Landmaschinen produziert. Daneben ist das Unternehmen bekannt für die Herausgabe von Restaurant-, Hotel- und Reiseführern und das Angebot zur Erstellung von Reise- und Routenplanungen im Internet. Das Unternehmen hat seinen Sitz im französischen Clermont-Ferrand und beschäftigt auf fünf Kontinenten um die 125.000 Mitarbeiter, während es Produktionsstandorte in 17 Ländern gibt und der Vertrieb sich über 170 Länder erstreckt.

Michelin ist auch sehr aktiv in Deutschland vertreten und das schon seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts. Dabei erfolgen sowohl die Herstellung als auch weiterführende Tätigkeiten wie der Vertrieb, die Verwaltung und ach die Logistik in Deutschland. Insgesamt arbeiten an den deutschen Standorten weit mehr als 5.000 Mitarbeiter, für die immer auch die Ziele und Werte des Unternehmens im Vordergrund stehen. Hier werden die Visionen der Gründer des Unternehmens Andre und Edouard Michelin weitergeführt, welche das Motto pflegten, dass Mobilität immer möglichst einfach, komfortabel, nachhaltig und natürlich sicher erfolgen muss. Dabei spielen die Achtung vor den Kunden mit Blick auf deren Bedürfnisse und die Achtung vor dem Menschen, der im Unternehmen für die Kunden arbeitet ebenso eine wichtige Rolle wie die Achtung vor den Aktionären, die vom Erfolg des Unternehmens profitieren möchten, und die Achtung vor den Fakten, weswegen der Lauf der Zeit regelmäßig analysiert und neue Theorien und Technologien entwickelt werden müssen.

Gleichzeitig spielt aber auch die Achtung vor der Umwelt eine wichtige Rolle bei den Werten von Michelin und daher übernimmt das Unternehmen auch eine sehr große Verantwortung, wenn es um die Nachhaltigkeit der unternehmerischen Tätigkeiten geht. Dabei steht die 4R Strategie im Vordergrund, wobei die 4R für Reduce, Reuse, Recycle und Renew stehen, also für Reduzieren, Wiederverwenden, Recyclen und Erneuern. Längere Haltbarkeitszeiten schonen die Ressourcen durch weniger nötige Materialien und Energie für die Herstellung und verbesserte Technologien sparen gleichzeitig auch den Kraftstoffverbrauch. Durch die Long Lasting Performance wird dabei immer auch die Sicherheit großgeschrieben, sodass diese nicht wegen einem der Priorität Nachhaltigkeit zurückstecken muss. Zu frühzeitige Entsorgungen und dadurch zu viele unnötige Neuanschaffungen der Reifen sollen in Zukunft durch die Innovation des luftlosen Konzeptreifens vermieden werden. Viele Kooperationen, wie zum Beispiel mit dem WWF, sowie gezielte Forschungsprojekte, neue Entwicklungszentren und weltweit verteilte Testzentren verdeutlichen, wie wichtig Michelin sowohl die Sicherheit der Reifen als auch die Nachhaltigkeit sind.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Wechseln?

Wichtig ist es immer, den richtigen Zeitpunkt für den Reifenwechsel nicht zu verpassen. Das heutige Klima macht es da aber nicht ganz so einfach hervorzusehen, wann ein solcher Wechsel angebracht ist. Der Winter kommt und geht, wann er möchte, und da es auch keine exakten Vorschriften bezüglich eines Termins durch die Straßenverkehrsordnung gibt, gibt es die bekannte „O bis O Regel“. Die Buchstaben stehen dabei für Oktober und Ostern. Im Oktober solltest Du daher an das Aufziehen der Winterreifen denken, während Ostern als Anhaltspunkt für den Wechsel zu den Sommerreifen von Michelin zu betrachten ist. Sollte der Frost allerdings anhalten und Schnee noch angekündigt sein, ist es natürlich ratsam, den Zeitpunkt flexibel zu verschieben. Da viele Autofahrer sich diese Regel zunutze machen, kann es sowieso ratsam sein, andere Zeitpunkt zu wählen, um keine Terminprobleme bei der Werkstatt zu bekommen oder die Nachfrage zu groß wird, wodurch meistens auch die Preise für neue Reifen steigen.

Selber wechseln oder wechseln lassen?

Dem Problem der Terminplanung mit den entsprechenden Werkstätten kann natürlich dadurch begegnet werden, dass Du den Reifenwechsel selber durchführst. Hier stellt sich immer die Frage, ob es sinnvoller ist, es selber zu tun oder doch die Dienste eines professionellen Fachmannes in Anspruch zu nehmen. Wichtig ist es, dass Du Dich gut auskennst, handwerklich ein wenig begabt bist und Du Dir sicher bist, dass Dein Reifenwechseln in Eigenregie ein ausreichendes Maß an Sicherheit auf der Straße bietet. Dazu gehört natürlich das sichere und fachgerechte Festziehen der neuen Reifen, damit keine Gefahr besteht, dass sie sich während der Fahrt lösen und zu einer enormen Gefahr für Dich und andere Menschen werden.

Zudem muss aber auch dringend immer geprüft werden, ob die alten Reifen noch geeignet für den Straßenverkehr sind.

Ein zu geringes Profil sowie erkennbare Risse und Beulen müssen erkannt und Reifen dann dringend durch neue ersetzt werden müssen.

Hier besteht beim Fachmann der Vorteil, dass in den Werkstätten immer überprüft wird, ob die Reifen noch verkehrstauglich sind. Zudem werden sie optimal ausgewuchtet, fachgerecht aufgepumpt, sodass am Ende nicht nur die sichere Anbringung, sondern auch Reifen in optimaler Verfassung und mit einem perfekten Reifendruck für eine sichere Fahrt sorgen. Viele Werkstätten bieten auch die Lagerung der ausgetauschten Reifen an, sodass Du zum einen von einer professionellen Unterbringung als auch von mehr Platz zuhause profitierst und die Reifen natürlich auch nicht hin und her transportieren musst.

Luftdruck beachten

Sowohl für die Sicherheit auf der Straße als auch für eine Verlängerung der Lebensdauer der Michelin Sommerreifen ist es von großer Bedeutung, dass Du immer auch darauf achtest, dass der Reifendruck optimal ist. Hier sollten nicht nur die vier Reifen unter dem Auto, sondern immer auch ein eventuell vorhandenes Reserverad geprüft werden, damit dieses im Fall der Fälle auch sofort ohne Bedenken verwendet werden kann. Den richtigen Reifendruck kannst Du in der Regel in der Betriebsanleitung oder auch auf einem häufig in der Tankklappe oder im Türholm angebrachten Aufkleber finden. Optimal aufgepumpte Reifen sorgen außerdem dafür, dass der Kraftstoffverbrauch sinkt, was einen sehr attraktiven Nebeneffekt darstellt.

Was bedeutet RDKS?

Häufig trifft man beim Thema Reifen auf die Abkürzung RDKS. Diese Buchstaben stehen für das Reifendruck-Kontrollsystem. Dieses System ist bei vielen neueren Automodellen an Bord zu finden und bietet die Vorteile einer automatischen Überprüfung der Reifen. Somit hast Du immer den Reifendruck im Blick und wirst bei einem Druckverlust umgehend gewarnt. Dadurch wird vermieden, dass Du nicht mitbekommst, wenn der Druck nicht mehr den Anforderungen entspricht und die Gefahr beim Fahren automatisch größer wird. Gleichzeitig darf aber auch nicht vergessen werden, dass dieses System bei einem notwendigen Reifenwechsel für einen zusätzlichen Aufwand und somit zu höheren Kosten führt.

Es wird unterschieden zwischen einem direkten und einem indirekten RDKS.

Für das indirekte RDKS werden die neuen Reifen gemäß der Vorgaben aufgepumpt und das Menü des Systems an Bord entsprechend kalibriert, was in der Regel ohne zusätzliche Kosten von er Werkstatt durchgeführt wird. Anders sieht es beim direkten RDKS aus, bei dem die Funktionsfähigkeit der Sensoren überprüft werden muss. Dafür sind eine Kalibrierung und eine entsprechende Testfahrt notwendig, weshalb es häufig zu zusätzlichen Kosten kommt, die von der Werkstatt berechnet werden. Möchtest Du Dich einwandfrei aber auf das System verlassen können, sind diese Tätigkeiten zwingend erforderlich und jederzeit auch empfehlenswert, denn die Sicherheit sollte immer einen höheren Stellenwert haben als die Höhe der Rechnung dafür.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 9 =