Der amerikanische Reifenhersteller Goodyear kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Von der Marke Goodyear kannst du Reifen für alle Fahrzeugtypen erwerben.

Der Konzern bringt Produkte für PKWs und Mehrzweckfahrzeuge in den Handel. Von Goodyear wurden bereits im Jahre 1901 die ersten Reifen für Straßenfahrzeuge und Sportwagen produziert. Mittlerweile handelt es sich bei dem amerikanischen Goodyear Konzern um den drittgrößten Reifenhersteller weltweit. Die verschiedenen Sommerreifen von Goodyear erzielen dank ihrer innovativen Techniken und hervorragenden Bremseigenschaften beste Bewertungen bei den Tests durch unabhängige Experten und Automobilorganisationen. Auch die „normalen“ Nutzer zollen den amerikanischen Reifenmodellen Anerkennung.

Bei unterschiedlichen Goodyear Sommerreifen Tests konnten die Produkte vor allem mit ihren niedrigen Verbrauchs- und Verschleiß Werten punkten. Das Unternehmen setzt bei der Herstellung von Goodyear Sommerreifen auf neueste Technologien. In der Folge werden Reifen nach den höchsten Standards auf den Markt gebracht. Zahlreiche Erfindungen und Verbesserungen sowie eine besondere Gummimischung sorgen in den Reifen für eine bestmögliche Verteilung der Luft. Zusammen mit einem gut durchdachten Profil werden mit den Sommerreifen von Goodyear erstklassige Bremsergebnisse erzielt.

Top 3 Goodyear Sommerreifen

Goodyear Sommerreifen Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
3. Platz
Modell Goodyear EfficientGrip Performance Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 FP Goodyear Eagle NCT 5 Asymmetric
Hersteller Goodyear Goodyear Goodyear
Ergebnis
Testsieger
Goodyear EfficientGrip Performance
1,3
Goodyear Sommerreifen Test
(01/2021)
2. Platz
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 FP
1,4
Goodyear Sommerreifen Test
(01/2021)
3. Platz
Goodyear Eagle NCT 5 Asymmetric
1,6
Goodyear Sommerreifen Test
(01/2021)
Kundenbewertung
Reifendimension
205/55 R16
225/45 R17
245/40 R18
Kraftstoffeffizienzklasse
B
E
F
Nasshaftungsklasse
A
A
C
Rollgeräusch
68 dB
70 dB
70 dB
Runflat-Technologie
clear
clear
done
Tubeless-Reifen
clear
clear
clear
Aquaplaning-Sicherheit
done
done
done
Versch. Größen
done
done
done
Vorteile
  • Gut auf trockener Fahrbahn
  • Geringer Spritverbrauch
  • Gut auf nasser Fahrbahn
  • Sehr leises Abrollgeräusch
  • Gut auf trockener Fahrbahn
Nachteile
  • Etwas schwächer auf Nässe
  • Verschleiß
  • Rollwiderstand
  • Kein Felgenschutz
Fazit
format_quoteAus­ge­wo­ge­ner Som­mer­rei­fen
format_quoteTop-Performance auf allen Untergründen
format_quoteGuter Reifen mit guten Eigenschaften
Angebote

1. Goodyear EfficientGrip Performance

Der Hochleistungsreifen Goodyear EfficientGrip Performance kann mit der Nasshaftungsklasse „A“ aufwarten. Er überzeugt selbst die anspruchsvollsten Fahrer bei so gut wie allen Straßenverhältnissen. Eine asymmetrische Lauffläche sorgt für eine gute Wasserabführung bei Regen. In der Folge kommt es zu einer guten Haftung. Auf trockenen Fahrbahnen verhilft dir die „Active Braking 3D-Block Technology“ zu kurzen Bremswegen. Die moderne Materialmischung „Active WearControl Technology“ wiederum sorgt selbst auf nassen Straßen, dass du schneller zum Stehen kommst. Dank der fortschrittlichen Materialmischung „CoolCushion Layer 2“ verringert sich dein Treibstoffverbrauch. Stabile Mittelrippen bieten dir ein angenehmes Handling. Einen weiteren Pluspunkt verdient sich der Goodyear EfficientGrip Performance durch seine spezielle Laufflächenkonstruktion, die den Geräuschpegel während der Fahrt deutlich einschränkt. Wenn du ein Fahrer bist, der von seinen Sommerreifen Sicherheit und Komfort sowie beste Performance bei unterschiedlichen Straßenverhältnissen erwartet, dann liegst du mit dem Goodyear EfficientGrip Performance garantiert richtig.

Technische Details

Dieser Sommerreifen kann mit der Kraftstoffeffizienzklasse „B“ und mit der Nasshaftungsklasse „A“ überzeugen. Seine externen Rollgeräusche liegen bei leisen 68 dB. Das Reifenmodell Goodyear EfficientGrip Performance hat Maße von: 60 cm x 60 cm x 21 cm bei einem Gewicht von 7,83 Kilogramm.

2. Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 FP

Dieser Goodyear Sommerreifen Eagle F1 Asymmetric 5 vereint einen erstklassigen Fahrkomfort mit einer hervorragenden Leistung auf nassen und trockenen Straßen. Das vielseitige Produkt eignet sich für beinahe jeden Fahrstil. Mithilfe eines fortschrittlichen Kraftübertragungssystems verteilt sich die Energie gleichmäßig über das ganze Profil des Sommerreifens. In der Folge reagiert der Reifen von Goodyear besonders sensibel auf deine Lenkerbefehle, sodass du unabhängig von der Geschwindigkeit sicher unterwegs bist. Dank seiner Auflagefläche von 225 Millimeter ist der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 FP ein sportlicher Reifen, der eine gute Kraftübertragung möglich macht. Das robuste Modell eignet sich hervorragend für Fahrzeuge der Oberklasse und auch für Sportwagen. Der durchschnittlich laute Reifen erzeugt während der Fahrt ein Abrollgeräusch von 70 Dezibel (dB). Aufgrund seines Nasshaftungswerts „A“ gibt es selbst bei einem Bremsmanöver auf nassen Straßen kaum ein Risiko. Die Kennzeichnung „FP“ zeigt dir an, dass der Goodyear Sommerreifen mit einer Felgenschutzleiste versehen ist.

Technische Details

Der Sommerreifen Eagle F1 Asymmetric 5 FP verfügt über die Kraftstoffeffizienzklasse E und über die Nasshaftungsklasse A. Während der Fahrt kommt es zu einem externen Abrollgeräusch von 70 dB. Die Reifenbreite des Modells liegt bei 225 Millimeter bei einem Reifenquerschnitt von 45 Millimeter. Der Reifen wiegt 6,4 Kilogramm bei Maßen von: 45 cm x 30 cm x 45 cm.

  • Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 225/45 R17 91Y Sommerreifen ohne Felge - Der Preis gilt für einen Reifen ohne Felge, je nach Reifendimension kann das Profilbild abweichen.
  • Reifenbreite: 225 mm | Reifenquerschnitt: 45 % | Felgenbreite: 17 Zoll | Traglastindex 91 (615 kg maximale Tragfähigkeit) | Geschwindigkeitsindex Y (bis 300 km/h)
  • Die angebotenen Reifen sind aus der aktuellen Produktion, d.h. nicht älter als 36 Monate. Reifen aus älteren Produktionen werden von uns mit dem Vermerk DOT gekennzeichnet.
  • Bitte vergleichen Sie die angebotenen Reifen mit denen an Ihrem Fahrzeug. Häufig ist eine andere Größe am Fahrzeug montiert, als bei Ihnen in den Fahrzeugpapieren eingetragen.

3. Goodyear Eagle NCT 5 Asymmetric

Bei dem Goodyear Eagle NCT 5 Asymmetric handelt es sich um einen wirtschaftlichen Sommerreifen, der dir eine komfortable Fahrweise ermöglicht. In der Mitte des Reifens befinden sich vier breite Spurrillen. Dadurch reduziert sich die Auflagefläche und damit auch der Kraftstoffverbrauch. In den Seiten des Sommerreifens wurden dem Reifen entgegengesetzte Einkerbungen angebracht, die für eine gute Bodenhaftung in den Kurven verantwortlich sind. Zudem sorgen diese Einschnitte für die Minderung des Abrollgeräusches während der Fahrt. Der Reifen wird aus einer Silikat-Gummimischung unter Zusatz von Kieselerde angefertigt. Dadurch wird die Lebensdauer des Eagle NCT 5 Asymmetric Sommerreifens von Goodyear deutlich verlängert. Der Reifen ist ideal für Fahrer die neben Sicherheit auch auf wirtschaftliche Lösungen Wert legen. Selbst bei schwierigen Straßenverhältnissen bleibt das hohe Sicherheitsniveau erhalten und Aquaplaning ist so gut wie ausgeschlossen. Die robuste Ausführung der Sommerreifen von Goodyear garantiert dir auch bei Kurvenfahrten eine gute Haftung. Ein spezielles Muster im Reifenprofil bewährt sich bei der Abführung des Regenwassers. Laut unabhängiger Experten kann der Kraftstoffverbrauch mithilfe des Goodyear Eagle NCT 5 Asymmetric im Jahresdurchschnitt um bis zu 5 Prozent reduziert werden. Der geringere Triebstoffverbrauch sorgt wiederum für einen geringeren CO2 Ausstoß. Sommerreifen vom bekannten Reifenhersteller Gooddyear bieten beinahe für jeden Fahrer perfekte und ökologische Lösungen.

Technische Details

Der Sommerreifen mit der Kraftstoffeffizienzklasse „F“ verfügt zudem über die Nasshaftungsklasse „C“. Sein externes Abrollgeräusch liegt bei 70 dB. Das ModellGoodyear Eagle NCT 5 Asymmetric wiegt 13,2 Kilogramm bei Maßen von: 60 cm x 60 cm x 25 cm.

  • Kraftstoffeffizienz: F
  • Nasshaftung: C
  • Geräuschemission: 70 db
  • Spezifische Eigenschaften: Run Flat

Was ist das Besondere an den Goodyear Sommerreifen?

Die Sommerreifen aus dem Hause Goodyear sind im Gegensatz zu den Winterreifen für höhere Temperaturen (ab 7 Grad Celsius) und für gemäßigte Witterungsbedingungen gedacht. Sie haben eine sehr gute Bodenhaftung und können dir auch bei Regen und Nässe hervorragende Fahreigenschaften bieten. Durch einen geringen Rollwiderstand kommt es zu einem niedrigen Geräuschpegel.

Zudem helfen dir Sommerreifen von Goodyear Kraftstoff zu sparen.

Das führt wiederum zu einem geringeren CO2 Ausstoß. Die innovative Gummimischung der amerikanischen Sommerreifen sorgt für kurze Bremswege und für eine sehr gute Bodenhaftung. Dank ihres hervorragenden Lenkverhaltens bieten dir die Reifen aus dem Hause Goodyear ein hohes Maß an Sicherheit. Wenn du Wert auf Qualität legst und dir auch der Umweltschutz am Herzen liegt, dann kannst du mit Goodyear Sommerreifen nur alles richtig machen. In unserem Ratgeber stellen wir dir anschließend 3 Top Goodyear Sommerreifen vor.

Über Goodyear

Die Goodyear Tire & Rubber Company wurde bereits im Jahre 1898 von Frank Seiberling aus der Taufe gehoben. Der Firmenname stammt von Charles Goodyear. Dieser Herr erfand 1839 die Methode der Vulkanisation. Allerdings hatte der Mann selbst keine direkte Verbindung zu dem Unternehmen.

Mittlerweile ist Goodyear einer der größten Reifenhersteller weltweit.

Von dem Unternehmen werden Reifen für PKWs, Lastwagen, Flugzeuge und für landwirtschaftliche Maschinen in den Handel gebracht. In der Bundesrepublik Deutschland beschäftigt das Unternehmen zirka 6.500 Mitarbeiter an sechs Standorten. Goodyear betreibt allein hierzulande fünf Produktionsstätten. Der Hauptsitz des Konzerns liegt im amerikanischen Akron (Ohio). Weltweit ist das Unternehmen in rund 22 Ländern auf sechs Kontinenten tätig. Neben seiner eigenen Reifenproduktion fertigt Goodyear auch noch Reifen für Dunlop, Kelly, Sava und Lee an. Zu den Erzeugnissen des Unternehmens gehören neben Reifen auch polymere Gummiprodukte für die Industrie und für die Autohersteller. Goodyear kann auf eine lange Erfahrung zurückgreifen. Die Marke steht weltweit für eine hohe Qualität, für Kompetenz und für Innovation.

Nach Eröffnung der Firma im Jahre 1898 fertigte die Firma zunächst nur Reifen für Fahrräder und Kutschen an. Erst als die Automobile länger wie beliebter wurden, stieg auch die Reifenproduktion von Goodyear an. Bereits im Jahre 1901 kamen Reifen aus dem Hause Goodyear beim Motorrennsport zum Einsatz. Danach ging es Schlag auf Schlag weiter. Bereits 1927 ging das Unternehmen an die Börse. Angeführt muss außerdem unbedingt werden, dass das Raumschiff Apollo 14 mit Goodyear Reifen ausgestattet worden war.

Goodyear hat es sich schon lange zur Aufgabe gemacht, qualitativ hochwertige Reifen herzustellen, die den Bedürfnissen ihrer Nutzer gerecht werden. Zahlreiche Autohersteller wie Audi, Ford, BMW um nur einige zu nennen, vertrauen auf Goodyear Reifen und statten ihre Fahrzeuge damit aus.

Reifen-Kennzeichnung

Wenn du vorhast neue Sommerreifen zu kaufen, dann musst du auf die Reifen-Kennzeichnung achten. Du findest die Reifenkennziffern auf der rechten Seite der Autoreifen und Kompletträder. In unserem Ratgeber erklären wir dir die Bedeutung der einzelnen Zahlen und Buchstaben. Denn dabei handelt es sich um wichtige Kriterien, die dir bei der Suche nach der richtigen Reifengröße behilflich sind.

Wir nehmen uns dabei ein Beispiel am Sommerreifen: 195/65 R15 91H. Die Zahl „195“ gibt die Reifenbreite in Millimeter an. Die Breiten steigen in der Regel in 10 Millimeter Schritten an. Deine Felgen müssen selbstverständlich zur Reifenbreite passen. Die Nummer „65“ zeigt dir das Höhen-Breiten-Verhältnis des Reifenquerschnitts in Prozenten an. Ein niedriges Prozentverhältnis bedeutet auch eine niedrige Reifen-Flanke. Der erste Buchstabe, in diesem Fall ein „R“ weist auf die Reifenbauart hin. Bei PKW und Motorradreifen ist beispielsweise das Radiale-System üblich. Auf die radial angeordneten Fäden der Unterkonstruktion liegt die Gummikonstrukion des Reifens auf. Ein Diagonales System wäre entweder mit „D“ oder mit „-“ gekennzeichnet. Die Zahl „15“ zeigt dir wiederum den Reifendurchmesser in Zoll an. Der Durchmesser wird von Felgenrand zu Felgenrand gemessen. Die Tragfähigkeitskennziffer „91“ für den Last-Index informiert dich über die maximale Tragfähigkeit des Reifens. Zudem muss am Rad auch noch der richtige Luftdruck vorhanden sein. Diese Tabelle reicht von 30 (Belastung von 106 Kilogramm) und sie geht weiter bis 109 (für 1.030 Kilogramm Belastung). Der Speedindex (H steht für 210 km/h) gibt dir Auskunft über die erlaubte Höchstgeschwindigkeit des Reifens.

Zur Reifen-Kennzeichnung gehört auch noch die DOT-Nummer. Mithilfe des vierstelligen Codes kannst du das Hersteller Datum des Reifens herausfinden. Die ersten beiden Zahlen zeigen dir die Kalenderwoche an, die folgenden zwei Ziffern geben dir Auskunft über das Kalenderjahr der Anfertigung. Ein Reifen mit der DOT-Nummer 1117 wurde in der 11. Kalenderwoche des Jahres 2017 angefertigt. Die Beschriftung „CP“ kennzeichnet Wohnwagenreifen. Das Kennzeichen „XL“ bedeutet verstärkte Reifen. Mit einem „R“ werden wiederum runderneuerte Reifen gekennzeichnet.

Ein Autoreifen ist ganz anders aufgebaut als ein Fahrradreifen. Er hat keinen Schlauch. Allerdings besteht er aus verschiedenen Schichten. Ganz außen liegt die Lauffläche mit dem Profil. Moderne Sommerreifen wie die Modelle von Goodyear haben Laufflächen mit einem hohen Silica-Anteil, der für viel Grip sorgt. Die hochwertigen Reifen aus dem Hause Goodyear können sich perfekt auf die Witterungs- und Fahrbahnverhältnisse einstellen.

Tipp: Neben der Profiltiefe hat auch das Alter der Sommerreifen Auswirkungen auf seine Leistung und auf das Fahrverhalten.

FAQ

1. Wann soll man Sommerreifen aufziehen?

Es gibt hierzulande eine Faustregel die besagt: „Von O bis O“. Das bedeutet von Ostern bis Oktober. Allerdings musst du dich auch an die herrschenden Witterungsverhältnisse anpassen. Wenn du mit deinem Fahrzeug noch vor Ostern zu einem Schiurlaub aufbrichst, dann steigst du natürlich erst nach Ostern auf Sommerreifen um.

2. Wie lange darf ich mit meinen Sommerreifen fahren?

Das Alter der Sommerreifen unterliegt keiner gesetzlichen Vorschrift. Experten führen an, dass Sommerreifen nach spätestens 8 Jahren erneuert werden sollten. Winterreifen werden dagegen bereits nach 6 Jahren durch neue Fabrikate ersetzt.

3. Wie viel Profil brauchen Sommerreifen?

Spätestens, wenn deine Profiltiefe nur mehr 1,6 Millimeter beträgt, musst du dir neue Sommerreifen besorgen. Experten raten allerdings eher zu einer Mindestprofiltiefe von 4 Millimeter. Du kontrollierst das Reifenprofil an der Stelle mit der geringsten Profiltiefe.

4. Was bedeutet das Zeichen "ZR" auf den Sommerreifen?

Mit diesem Zeichen werden verstärkte Radialreifen gekennzeichnet. Diese Modelle sind für Geschwindigkeiten über 240 Kilometer pro Stunde ausgelegt.

5. Wo kann ich den richtigen Reifendruck erfahren?

Den optimalen Luftdruck für deine Reifen erfährst du aus dem Hersteller Handbuch. Er ist aber auch an der Innenseite des Tankdeckels angeführt.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × fünf =