In Deutschland erfreuen sich Dashcams einer immer größeren Beliebtheit. Mit dem Gerät können Sie während der Autofahrt Kamera-Aufnahmen machen. Vor allem erhoffen sich damit viele Menschen, im Falle eines Unfalls rechtlich abgesichert zu sein und ein Beweismittel für die eigene Unschuld zu haben.

Dabei ist eine Autokamera mit GPS für viele Nutzer sehr erfreulich. Denn damit wissen die Fahrer auch immer, wenn diese sich ältere Aufnahmen ansehen, welche Uhrzeit, Geschwindigkeit und Position vorlagen, als die Videos aufgenommen wurden. Auch nach einem Unfall wird mit einer GPS Dashcam die Auswertung deutlich erleichtert.

Wenn Sie eine Dashcam kaufen wollen, kann es sein, dass Sie dazu einige Fragen haben werden.

Die Antworten dazu erhalten Sie in diesem Artikel. Doch zuvor stellen wir Ihnen unsere Top 3 Modelle der GPS Autokameras vor, damit Sie die besten Geräte mit GPS vorfinden können.

Top 3 GPS Dashcams

Im Folgenden stellen wir Ihnen unsere Top 3 Modelle der GPS Autokameras vor, die wir eingehend geprüft und für empfehlenswert befunden haben. Diese Geräte zeichnen sich durch eine hochwertige Qualität und eine optimale Funktionalität aus.

1. Oasser U3

Die Oasser Dashcam mit GPS besitzt eine 4K-Auflösung und ein 3,0-Zoll-HD-LCD-Bildschirm. Daher bietet das Gerät Vollfarbe und eine ausgezeichnete dynamische Videoleistung. Dank dem 170° Weitwinkelobjektiv, der eine große Blende mit F1.8 6-Glas Linse aufweist, können Sie eine hellere und breitere Straße aufnehmen und erfassen. Ein Starlight-Nachtsichtobjektiv mit 500W erlaubt eine hervorragende ultrahochauflösende Nachtsicht.

Die Daueraufnahme erlaubt es, dass bis zur Speichergrenze alle Kamera-Aufnahmen gespeichert werden. Sobald die Speicherkapazität voll ist, werden die älteren Aufnahmen durch neuere überschrieben. Dadurch wird jedes Ereignis zuverlässig aufgezeichnet.

Der G-Sensor hingegen erkennt automatisch Erschütterungen am Fahrzeug und das aufgenommene Video wird automatisch gesperrt. Dadurch kann die Aufnahme nicht mehr gelöscht werden.

Die GPS-Funktion ermöglicht es Ihnen, dass Ort und Uhrzeit automatisch aktualisiert werden und Ihre Reiseroute, Geschwindigkeit, Datum, Zeit usw. erfasst und aufgezeichnet werden. Mit der App von Oasser können Sie auf Ihrem Android oder iOS die Live-Übertragung der Kamera-Aufnahmen jederzeit auf Ihrem Smartphone ansehenDie Sprache der Dashcam können Sie auf Deutsch einstellen. Ein Lautsprecher ist ebenfalls eingebaut.

Lieferumfang

  • 📷【4K Auflösung & 3,0-Zoll-HD-Display】Oasser U3 Dash Cam ist mit dem heutigen Mainstream NOVATEK NTK96660-Programm ausgestattet, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Mit einem 3-Zoll-IPS-HD-LCD-Bildschirm bietet es Vollfarbe und hervorragende dynamische Videoleistung. Mit der Mit der hochauflösende Bilder bis zu Full HD 4K-Auflösung von 2880 * 2160P können Sie Reiselandschaften behalten und klare Straßenzustände aufzeichnen
  • 📷【Superweites Sichtfeld & Tolle Nachtsicht】Mit dem 170 ° -Weitwinkelobjektiv mit der großen Blende F1.8 6-Glas Linse können Sie eine breitere und hellere Straßenoberfläche erfassen. Oasser U3 Autokamera mit SONY STARVIS IMX335 Sensor, das 500W-Starlight-Nachtsichtobjektiv projiziert mithilfe eines einzigartigen Starters aktiv Infrarotlicht auf ein Objekt. Zu diesem Zeitpunkt können Sie Bilder in einer relativ dunklen Umgebung aufnehmen und erhalten so eine ultrahochauflösende Nachtsicht
  • 📷【Dauerliche Loop-Aufnahme & Intelligenter G-Sensor】Die Daueraufnahme ist die Funktion die Speicherkarte bis zur kompletten Kapazitätsgrenze zu beschreiben. Ist die Speichergrenze erreicht, wird das zu letzt gespeichert Video überschrieben und der Vorgang wiederholt sich. Dies soll gewährleisten dass jedes Ereignis aufgezeichnet wird. Eingebauter G-Sensor, welcher zuständig ist um Erschütterungen am Auto automatisch zu erkennen. Die Kamera sperrt automatisch das aufgenommene Video
  • 📷【GPS & WIFI Funktionen】Mit GPS Funktion kann das Gerät Uhrzeit und Ort automatisch aktualisieren und Ihre Reiseroute, Zeit, Datum, Geschwindigkeit usw. aufzeichnen. Diese werden zusammen mit den Videos gespeichert und können mit dem speziellen GPS-Player angezeigt werden. Durch Herunterladen der APP - RoadCam (einschließlich iOS und Android) auf das Mobiltelefon können Sie den Aufnahmestatus der Dash-Cam in Echtzeit überwachen und das Video oder Bild jederzeit auf Ihr Mobiltelefon herunterlade
  • 💝【Mehr Erfahrung & Ausgezeichneter Kundendienst】Regelmäßige Funktionen wie die Bewegungserkennung und Zeitrafferfotografie stehen zur Verfügung. Falls Sie irgendwelche Vorschläge und Frage haben, lassen Sie es uns bitte wissen.Wir bieten Ihnen ein Jahr sorgenfreien Kundendienst, 100% Rücksendung, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren
Preis unklar

    2. iTracker GS6000-A12

    Diese hochklassige Dashcam mit GPS verfügt über ein 126° Weitwinkelobjektiv. Zudem gibt es für ausgezeichnete Nachtaufnahmen einen Super Night Modus. Das Gerät liegt im AVC-Format vor und besitzt einen G-Sensor und einen Bewegungssensor, welcher manuell ein- und ausgeschaltet werden muss. Die GPS-Antenne, die im Halter integriert ist, zeichnet die genaue Position und Geschwindigkeit von Ihrem Automobil auf. Darüber hinaus ist die Saugnapfhalterung abnehmbar und stabil und zudem seitlich um 45° schwenkbar.

    Außerdem sind die Menüführung und die Bedienungsanleitung der Dashcam auf Deutsch. Die Auswertungssoftware eignet sich für Windows und MacOS. Zudem können Sie die Kamera-Aufnahmen der Autokamera auf Ihrem Smartphone live übertragen lassen. Dafür gibt es für Android und iOS eine App, die Sie mit einer WLAN-Verbindung nutzen können. Ferner unterstützt die Dashcam mit GPS microSD HC/XC-Speicherkarten mit einer Kapazität bis zu 128 GB, was nur mit Samsung EVO/EVO+ mit 128 GB möglich ist. Darüber hinaus sind SanDisk-Speicherkarten mit diesem Gerät nicht kompatibel.

    Auch nahtlose Loop-Aufnahmen mit 2/3/5 Minuten sind möglich. Des Weiteren gibt es eine Videoprotect-Taste, die außerdem über eine Pre-Record-Funktion verfügt. Daher können Sie mit nur einem Tastendruck Aufnahmen gegen ein Überschreiben sperren lassen. Nach dem Auslösen dieses Schreibschutzes werden automatisch Videoaufnahmen geschützt, die 8 Sekunden vorher und 52 Sekunden nachher aufgenommen werden.

    Auf der Videoaufnahme sind außerdem Kennzeichen-, Geschwindigkeit-, Zeit- und Datumstempel einblendbar. Auch ein Mikrofon und ein Lautsprecher sind vorhanden. Die Abmessungen ergeben 4,8 x 11,3 x 3,3 cm.

    Lieferumfang

    • Ab sofort mit zusätzlicher GPS-Klebehalterung!
    • Wifi-Funktion - Übertragung der Aufnahmen auf die Smartphone App
    • Bis zu 128GB Speicher möglich! Autom. Datumskorrektur über GPS!
    • Deutsche Firmware +Bedienungsanleitung in Deutsch!

    3. Rollei Dashcam 402

    Die Rollei Dashcam mit GPS bietet Ihnen ein 125° Weitwinkelobjektiv und damit Schutz im Straßenverkehr. Das Gerät nimmt in hoher Qualität alle relevanten Vorgänge auf. Ferner besitzt die FHD Autokamera einen Farb-TFT-LCD-Display mit zwei Zoll. Zudem liegt ein interner Lithium-Ionen-Akku vor und die Bildfrequenz ergibt 30 FPS. Des Weiteren unterstützt die Dashcam microSD-HC Speicherkarten mit 16, 32 oder 64 GB. Auch ein CMOS-Image-Sensor mit 1920 x 1080p liegt vor.

    Der G-Sensor speichert bei einer Erschütterung des Fahrzeugs die zuletzt aufgezeichneten Minuten der Kamera-Aufnahmen. Zudem überschreibt der Loop-Modus alle fünf Minuten die Aufnahmen und somit ist das Gerät rechtskonform. Sie können alternativ die Notfallaufnahme manuell aktivieren.

    Auch ein Parkmodus ist als Funktion im Gerät integriert. Damit ist Ihr Fahrzeug nicht nur geschützt, wenn Sie unterwegs sind. Parkplatzrempler können Sie mit der 24-Stunden-Parkraumüberwachung endlich zuverlässig aufnehmen. Während der Motor still steht, belastet der integrierte Lithium-Ionen-Akku Ihre Autobatterie nicht, denn dank seiner Kapazität hält die Dashcam den Standby-Modus bis zu 24 Stunden aufrecht.

    Sie können die Dashcam mit GPS problemlos an der Front- oder Heckscheibe anbringen. Dazu müssen Sie lediglich das Ladekabel in den Zigarettenanzünder stecken und schon ist die Autokamera inklusive Nachtsicht einsatzbereit. Ferner ist die Dashcam mit einem Mini-USB-Anschluss ausgestattet. Die Maße des Geräts betragen 5,8 x 6,2 x 3,1 cm bei einem Gewicht von 63,5 g.

    Lieferumfang

    • Full HD Videoaufzeichnung (1080p/30 fps) · Helles 5.08 cm (5,08 cm) Farb-TFT-LCD · Automatischer Aufnahmestart beim Einschalten
    • Mit der neuen Rollei DashCam-402 haben Sie ab sofort die Möglichkeit, beiden Anforderungen gerecht zu werden – Sie können zwischen 2 Aufnahme-Modi auswählen: entweder schalten Sie ihre neue Windschutzscheibenkamera in den Loop-Modus, der in zahlreichen Ländern erlaubt ist, oder Sie aktivieren die BGH-konforme Notfallaufzeichnung, die erst bei einer Erschütterung die letzten Minuten sichert
    • Der präzise G-Sensor sorgt für die automatische Speicherung der Unfallaufnahme, das Festbrennweiten-Weitwinkelobjektiv fängt im Schärfebereich von 20 cm bis Unendlich alle relevanten Geschehnisse in Full-HD und brillanter Bildqualität auf
    • GPS-Sensor und manuelle NotfalltasteUnabhängig vom Aufnahmemodus können Sie bei einer kritischen Situation durch kurzes Drücken der Notfalltaste unmittelbar die Speicherung starten, der integrierte GPS-Empfänger hält kontinuierlich die genauen Standort-Koordinaten fest
    • Direkt im stabilen Gehäuse befinden sich auch ein Lautsprecher und ein Mikrofon, um die Bildaufnahmen mit wertvollen Audio-Informationen zu ergänzen
    Preis: ca. 80 €

    Vorteile von GPS Dashcams

    Es gibt bei Dashcams unterschiedliche Anwendungsbereiche und aus diesem Grund sind die Vorteile dieser Kameras auch verschieden. Die Geräte können bei Testfahrten von Automobilen verwendet werden, damit man während der Fahrt Erkenntnisse über die Eigenschaften des Wagens gewinnt. Sie können die Dashcam jedoch ebenfalls bei normalen Fahrten nutzen, damit Sie den Fahrfluss und die Umgebung aufzeichnen können.

    Wichtig bei Verwendung einer Dashcam ist, dass Sie die geltenden Gesetze beachten.

    Bei Unfällen kann es zu Streitigkeiten mit der zuständigen Kfz-Versicherung kommen. In diesen Fällen können Sie über die Kamera im Auto einen Nachweis erbringen, wie hoch die Geschwindigkeit zum Beispiel war oder das Sie als Autofahrer keine Schuld an dem Unfall tragen. Ob die Dashcam-Aufnahmen bei Rechtsstreitigkeiten vor Gericht genutzt werden dürfen, kann unterschiedlich ausfallen. Daher sollte man sich bei einem Unfall nicht ausschließlich auf das Bildmaterial verlassen. Schließlich werden die Aufnahmen als Beweismittel nicht zwingend zugelassen.

    In den Bereichen, in denen die Verwendung einer Dashcam erlaubt ist, können Sie diese in vollem Maße nutzen. Dabei gibt es Kameras, die auch über Fahrassistenzsysteme verfügen. Dazu gehören Abstandswarner, die ebenfalls FCWS (Front Collision Warning System) genannt werden, die Erkennung von Verkehrszeichen und Spurhalteassistenten. Gute Autokameras bieten zudem während der Fahrt die Anzeige der zulässigen und der tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeit.

    Eine hochwertige Dashcam ist ebenfalls als Actionkamera geeignet, wenn Sie für die Gestaltung und Erstellung von Videos Fahraufnahmen benötigen. Sie können die Aufnahmen für Privatvideos oder auch für Unternehmensfilme und Werbevideos der Autohersteller oder Zulieferer nutzen.

    Wenn es darüber hinaus zu einem Unfall kommt und der Unfallgegner behauptet, Sie seien viel zu schnell gefahren, können Sie diese Behauptung mit Ihren Kamera-Aufnahmen widerlegen. Auch ist es praktisch, wenn Sie Kamera-Aufnahmen von einem bestimmten Tag benötigen. Dann können Sie diesen Tag ohne großen Aufwand finden und entsprechend Ihrer Belange nutzen.

    Vorteile im Überblick

    • Mögliches Beiweismittel
    • GPS-Funktion
    • Verschiedene Fahrassistenzsysteme
    • Verschiedene Anwendungsbereiche
    • Schöne Landschaftsaufnahmen und Urlaubserinnerungen

    Rechtliche Aspekte bei Dashcams

    Die Verwendung von Dashcams galt lange Zeit als rechtliche Grauzone.

    Die Verwendung von Dashcams ist bis heute umstritten. Viele nutzen das Gerät, um bei einem möglichen Unfall den Hergang des Unfalls zu dokumentieren. Somit kann die Schuldfrage vor Gericht geklärt werden. Allerdings wurden Dashcam-Aufzeichnungen lange Zeit als Beweismittel vor Gericht nicht anerkannt. Im Mai 2018 kam es jedoch zur Entscheidung des BGH (Aktenzeichen VI ZR 233/17):

    Sogar eine anlasslose und permanente Aufzeichnung mit einer Dashcam kann in einem Unfallhaftpflichtprozess verwertbar sein.

    Damit hat der BGH also das Verwertbarkeitsverbot aufgehoben.

    Bei Nutzung der Dashcam müssen Sie außerdem weitere juristische Punkte beachten. Es kann passieren, dass Sie mit dem Gerät die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen verletzen. Wenn Sie mit der Dashcam Aufzeichnungen machen, nehmen Sie andere Verkehrsteilnehmer und deren KFZ-Kennzeichen ohne deren Wissen auf. Stellen Sie diese Aufnahmen nun in das Internet und machen sie der Öffentlichkeit zugänglich, ohne die Erlaubnis der gefilmten Personen dafür zu haben, verstoßen Sie gegen das vorliegende Recht auf eine informelle Selbstbestimmung.

    Der ADAC teilt auf seiner Webseite mit, dass der Einsatz von Dashcams offiziell von den Datenschutz-Aufsichtsbehörden verboten wird. Das gilt dann, wenn die Aufzeichnungen nicht ausschließlich für familiäre oder persönliche Zwecke verwendet werden. Zudem dürfen Sie zum Zweck der Strafverfolgung keine Videoaufzeichnungen machen. Diese Vorgehensweise ist nämlich ausschließlich der Polizei erlaubt.

    Wie funktioniert eine Dashcam?

    Die Funktionsweise einer Dashcam mit GPS ist recht einfach gehalten. Falls Sie schon mit Webcams oder anderen Aufnahmegeräten Umgang hatten, finden Sie bei einer Autokamera schnell den Zugang. Im Wesentlichen unterscheidet sich nur die Loop-Funktion von normalen Systemen für Kamera-Aufnahmen.

    Für Dashcams werden Speichersysteme wie MicroSD-Karten, SDHC, SDXC und SD Memory Cards verwendet. Daher nutzt man für Dashcams die gleichen Speicherkarten wie bei herkömmlichen Videokameras, die ebenfalls mit Speicherkarten arbeiten. Der Unterschied der beiden Kameras sind die Aufnahmen, die in Schleife gespeichert werden.

    Die Aufnahmen, die eine Autokamera macht, werden unentwegt gespeichert. Sobald bei der Speicherkarte die maximale Speicherkapazität überschritten ist, werden die zuvor gemachten Aufnahmen überschrieben. Das bedeutet, dass mit einer Dashcam laufend neue Aufnahmen aufgenommen werden.

    Das ist allerdings nicht der Fall, wenn ein sogenannter Beschleunigungssensor (G-Sensor) bei der Autokamera vorliegt. Diese werden für Aufnahmen verwendet, die bei einem Unfall aufgenommen werden. Demnach werden Aufnahmen bei Unfällen mit einem Schreibschutz versehen. Später wird dieses Video dann nicht, wie es bei Dashcams sonst üblich ist, mit neuen Aufnahmen überschrieben. Vielmehr bleibt die Aufnahme vom Unfall auf der Speicherkarte erhalten.

    Allerdings ist der G-Sensor empfindlich und muss richtig justiert werden. Falls Sie die Dashcam mit dem Beschleunigungssensor falsch justieren, kann es dazu kommen, dass bei der Autokamera der Schreibschutz aus Versehen ausgelöst wird. Dabei werden Kamera-Aufzeichnungen nicht in Schleife durchgeführt, sodass die alten Aufnahmen überschrieben werden, sondern die Aufzeichnungen erfolgen nur solange, bis die Speicherkapazität vollständig erreicht ist. Ebenfalls eine besonders holprige Fahrt, zum Beispiel über unebenes Gelände, kann neben einer falschen Justierung, den Beschleunigungssensor auslösen und daraus resultiert ein Speicherschutz.

    Bei guten Dashcams kann der G-Sensor jedoch ein- und ausgeschaltet werden. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn das Gerät nicht aufzeichnen soll oder wenn man über unebenes Gelände fährt. Der Beschleunigungssensor ist bei guten Dashcams außerdem regulierbar und justierbar. Dabei liegt nicht nur lediglich eine Voreinstellung vor, die den Speicherschutz automatisch auslöst.

    Übrigens bieten gute Dashcams einen GPS-Empfänger. Bei den Aufnahmen können dann mithilfe des GPS die ermittelten Bewegungsdaten vom Auto eingeblendet werden. Sofern Sie Aufnahmen während eines Unfalls machen, können Sie somit die entsprechende Position, neben der Uhrzeit und die gefahrene Geschwindigkeit ermitteln und speichern. Das erleichtert nach einem Unfall die Auswertung.

    Darüber hinaus nutzen Dashcams vermehrt die WDR-Technologie (Wide Dynamic Range), die man insbesondere von Überwachungskameras kennt. Dabei wird die WDR-Technologie über Bildsensoren gesteuert und diese haben die Fähigkeit, sich an verschiedene Lichtverhältnisse anzupassen. Die Nutzung der WDR-Technologie stellt einen Fortschritt bei Dashcams dar und erfreut die Nutzer. Damit sind schließlich auch Aufnahmen möglich, die bei schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen wurden und kontrastreich sind. Die Bilder sind dann nicht verwackelt und dunkel.

    Andere Autofahrer interessierten sich auch für...

    Dashcams erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. In erster Linie geht es dabei darum, bei möglichen Unfällen Beweismittel vorliegen zu haben, die die eigene Unschuld vo...
    Marko GaisdörferMarko Gaisdörfer

    Empfehlungen

    Kommentar hinterlassen

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    zehn − acht =